Gedenkstättenfahrten Auschwitz/Krakau

Idee

Das ehemalige Vernichtungslager Auschwitz ist der bekannteste Ort der Welt, der von menschlichem Leid und Vernichtung gekennzeichnet ist. Dieses Konzentrationslager wurde zum Symbol des Holocaust, Völkermord und Terror, zum Symbol des Bruchs mit allen grundlegenden Menschenrechten. Es ist ein schreckliches Beispiel dafür, wozu Rassismus, Antisemitismus und Intoleranz führen können. Im Zentrum der Fahrt steht der Besuch der KZ-Gedenkstätten Auschwitz I (Stammlager) und Auschwitz II (Birkenau).

Gedenkstättenfahrten gehören zum Profil der Evangelischen Jugend im Kontext historisch-politischer Bildung. Aus diesem Grund möchte die Evangelische Jugend in Köln und Umgebung eine Multiplikatorenfahrt anbieten.

Durch Gespräche mit Zeitzeugen, mit Mitarbeitern der Gedenkstätte, mit Pädagogen sowie mit Historikern und durch den Austausch mit den anderen Teilnehmern sollen Anregungen gegeben werden, selbst eine Gedenkstättenfahrt mit Jugendlichen zu organisieren und durchzuführen. Neben theoretischen Einheiten (Vorträge, Gespräche, Diskussionen) wird die Multiplikatorenfahrt auch praktische Elemente und Workshops umfassen.

Termin:

Die nächste Fahrt findet vom 15.10.-20.10.2023 statt.

Die Anmeldungen gibt es ab Juni 2023 hier.

Weitere Informationen

Daniel Drewes
Referent für Großprojekte, Jugendbegegnungen und Gedenkstättenfahrten

Kontakt:

Mail: daniel.drewes@ekir.de

Fon: 0176 23650250

Email

vergangene Beiträge zum Thema

1
Bildungsfahrt Auschwitz und Krakau für 16-27 Jährige
Eine Reise auf den Spuren des Holocaust – eine Reise zu Orten der Erinnerung, nicht einfach, schön...
weiterlesen

Rückblick auf vergangene Fahrten

 

Skip to content